Judith am April 18th, 2014
Phlow-Autor Judith

Heute stellen wir euch den neuen Teamleiter unserer Outdorrmannschaft vor.

Manuel Gietl freut sich auf viele tolle Momente in ‘seinen Bergen’, die er gerne mit unseren Gästen teilen wird.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf den sympathischen jungen Naturburschen, dessen allerliebste Freizeitbeschäftigung das Klettern mit seinem Bruder Simon ist.

Judith am April 17th, 2014
Phlow-Autor Judith

Langsam aber sicher wird auch Oskar bewußt, dass die Besteigung des Ortlers für keine erfahrenen Alpinisten kein Zuckerschlecken werden wird. Anfangs noch darüber gelächelt, nehmen beide Hoteliere nun die ersten Trainingseinheiten mit der nötigen Konsequenz in Angriff.

Wir durften sie dabei begleiten und haben erste Eindrücke filmisch festgehalten.

Dass aber “Sport Mord sei”, an dieser Einstellung vom Hotel-Kristall-Chef müssen wir noch dringendst arbeiten :-)

Bleibt dran, wir berichten weiter!!!

 

 

 

 

Phlow-Autor Judith

Freude macht sich breit!!!! Für das Abenteuer Ortler haben wir niemand Geringeren als den derzeit erfolgreichsten Extrembergsteiger Südtirols, Simon Gietl, für uns gewinnen können. Somit steigt die Motivation der beiden Protagonisten Evelin und Oskar ins schier Unendliche, richtige Alpinisten zu werden.

Simon wird die Beiden am Tag X sicher und gekonnt auf den höchsten Berg Südtirols führen. Er ist nämlich nicht nur äußerst erfolgreich als Extrembergsteiger und -kletterer unterwegs, sondern hat auch die Ausbildung zum Bergführer absolviert. Somit wissen wir die beiden Abenteurer in sicheren und kompetenten Händen!

Übrigens: Evelin und Oskar sind schon fleißig am Trainieren, letztens erster Sziols-Sportglasses-Testlauf auf die Plätzwiese in Prags! Auf geeeeehts!!!simon2

Phlow-Autor Judith

Mit viel Freude und großen Erwartungen starten wir schon bald wieder in eine neue Sommer-Outdoorsaison. Für dieses Jahr haben wir uns wieder mächtig ins Zeug gelegt, unseren Gästen eine Top-Betreuung in unseren Bergen zu garantieren.

Mit einem neuen Gesicht in unserem Guideteam werden wir outdoortechnisch in neue Dimensionen vordringen. Lesen Sie hier, wie unser in vielen Bereichen überarbeitetes Aktivprogramm 2014 aussieht. In der Entwicklungsphase haben unsere Köpfe geraucht.

Unser neuer Outdoorguide Manuel Gietl bei der Arbeit

Und das erwartet Sie:

Montag:

Berg & Kultur

Zu Beginn der Woche geht es darum, Ihnen während einer Wanderung die traditionelle Tiroler Volkskultur näherzubringen. Hier findet der informative Museumsbesuch ebenso Platz wie kulinarische Highlights auf urigen Almhütten. Erleben Sie echte Tiroler Gastlichkeit und erfahren Sie anhand interessanter Erzählungen unseres ‚Volkskundlers‘ Manuel, wie die Menschen früher und heute in unseren Bergtälern gelebt und gearbeitet haben.

Dienstag:

Berg & Fels

Dieser Tag ist geprägt von den Ursprüngen des Alpinismus, dem Fels. Mit den weltbekannten Dolomiten auf der einen  und den etwas schrofferen Alpengebirgszügen auf der anderen Seite eröffnen sich uns innerhalb weniger Kilometer verschiedene Felsformationen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Spüren Sie die Unterschiede hautnah. Gerne laden wir Groß und Klein ein, zum Ende der Wanderung den ein und anderen Boulderstein im eigenen Boulderparcour  unter fachkundiger Leitung zu erklimmen.

Mittwoch:

Berg & Spa

An diesem Tag bieten wir Ihnen Wohlfühlerlebnisse auf allerhöchstem Niveau, im schönsten Spa-Center, das sie sich vorstellen können, in der freien Natur. Fühlen Sie die Kraft von kristallklarem Quellwasser bei einer Kneipptour im Bergbach oder genießen Sie ein echtes Heubad in alten Heuschupfen.

Donnerstag:

Berg & Naturschätze

Entdecken Sie mit unseren Guides die vielfältigen Heil- und Gewürzpflanzen, die unser Tal zu bieten hat. Fachkundig werden Ihnen Gesundheitswirkung und allerlei Wissenswertes darüber während einer Wanderung erklärt. Auch die Kreativen kommen bei dieser Wanderung voll auf Ihre Kosten. Ob die eigene gebaute Sonnenuhr oder die selbstgeschnitzte Holzfigur, Arbeit mit Naturmaterialien hat einen bleibenden Wert.

Freitag:

Berg & Wissen

Kennen Sie die Anzeichen von Schlechtwetter im Gebirge? Oder wissen Sie wie und warum sich Moos bildet?  Unser Natur-, Wander- und Volkskundeexperte Manuel wird während dieser Wanderung allerlei Geheimnisse am Berg und im Wald lüften. Nebenbei traumhafte Panoramen genießen und viel Bewegung an der frischen Luft – ein perfekter Tag und Abschluss der Outdoorwoche.

Und hier das Wochenprogramm im Überblick:

aktivprogramm_deu

Bis bald in den Bergen!!!

Ihr Team des Kronplatz-Resort

Phlow-Autor Evelin

“Du kannst es schaffen, wenn du es nur willst”
Das ist das Credo zur Outdoor-Herausforderung im Sommer 2014 in den Kronplatz-Resort Hotels und somit natürlich mit von der Partie das Berghotel Zirm. Nicht viel Überredungskraft war notwendig mich zur Herausforderung Ortler zu überreden. Zugegebenermaßen mit einigem an Respekt starte ich nun mit der Vorbereitung auf die Tour auf den immerhin höchsten Berg Südtirols. Den Sprung der alpinen Bergliebhaberin zur Hochalpinistin möchte ich nämlich auf keinen Fall verpassen.
Begleitet werde ich bei Vorbereitung und Exkursion von der zweiten Pionierseele im Kronplatz-Resort, Oskar aus dem Partnerhotel Kristall und selbstverständlich einem Bergführer!

In regelmäßigen Abständen werde ich nun in meinem Trainingstagebuch über meine persönlichen Fortschritte berichten und freue mich schon dann topfit mit den Kronplatz-Resort Gästen den Sommer über den einen oder anderen Gipfel zu besteigen.

Bis bald also und Bergheil!
Eure Evelin Schraffl

Judith am April 3rd, 2014
Phlow-Autor Judith

Die Bergsaison steht vor der Tür, Zeit für neue (Outdoor) Abenteuer aus dem Kronplatz-Resort!

Die Gastwirte Oskar Erlacher vom Hotel Kristall und Evelin Schraffl vom Berghotel Zirm suchen im Sommer die ultimative Herausforderung. Dabei denken beide – mit nicht wenig Ehrfurcht – an die Besteigung des 3.905 Meter hohen Ortlers, seines Zeichens der höchste Berg Südtirols und unter Kennern als schwierige hochalpine Gletschertour bekannt und berüchtigt.

Die Tour ist – je nach Witterungsverhältnissen – für Ende Juli/Anfang August geplant. Bis dahin gilt es aber noch einiges an Bergerfahrung zu sammeln, denn bis heute sind die angehenden Hotelieralpinisten noch nicht auf sehr viele hohe Berge gestiegen. Die Luft auf knapp 4.000 Meter ist dünn, auch konditionell wird ihnen dieses Bergabenteuer  so einiges abverlangen.

ankuendigung

Damit bekleidungstechnisch nichts falsch gemacht wird, werden Evelin und Oskar Funktionsbekleidung von unserem neuen Ausrüstungspartner Martini Sportswear tragen! Funktionale Sportbrillen für jede Witterung von Sziols Sportsglasses sorgen für den perfekten Durchblick in jeder Situation.

Auf dem Weg zum höchsten Punkt Südtirols begleiten wir im Kronplatz-Resort die beiden Abenteurer und berichten laufend über Fortschritte, Rückschläge und nicht zuletzt über (Grenz)Erfahrungen, die beide ein Leben lang begleiten und prägen werden.

WE MOVE PEOPLE!

Ihr Team des Kronplatz-Resort

Judith am März 14th, 2014
Phlow-Autor Judith

In den Bergen unterwegs zu sein, heißt oftmals auch Motivator für andere zu sein. Nicht immer nimmt man es in gewissen Situationen so genau mit der Wahrheit. Wir haben hier die weit verbreitesten ‚Berglügen‘ zusammengefasst, die Ihnen bestimmt schon bei der ein und anderen Tour mit Bergpartnern untergekommen sind und zum Schmunzeln einladen.

1.       Die Kilometerlüge

„Keine Sorge, es ist nicht mehr weit.“

Soll heißen: Keine Ahnung, ob wir die Hälfte des Weges schon haben oder nicht. Hör einfach auf zu nörgeln und genieße die Bergtour.

2.       Die „du machst das super“-Lüge

„Hey, du bewegst dich in den Bergen als hättest du dein Leben nix anderes gemacht!“

Soll heißen: Für dich als Bergeinsteiger schon ganz ok, aber zum richtigen Alpinisten fehlt dann doch noch einiges.

3.       Die Steilheitlüge

„Es wird jetzt garantiert nicht mehr steiler.“

Soll heißen: Ok, wir haben das steilste Stück hinter uns gebracht, soll aber nicht heißen, dass es jetzt nur mehr flach oder gar abwärts weiter geht.

4.       Die Expertenlüge

„Ich bin mir sicher, das ist die richtige Abzweigung.“

Soll heißen: Verflixt, schon so lange her, dass ich diesen Weg gegangen bin. Aber jemand muss ja so tun, als kenne er sich aus.

5.       Die Wetterlüge

„Schau, da hinten wird’s heller.“

Soll heißen: Mit gaaaanz viel Optimismus kann man von Weitem erkennen, dass es morgen vielleicht nicht mehr in Strömen, sondern nur mehr leicht regnen soll.

6.       Die Panoramalüge

„Da hinten der dritte von rechts wo noch Schnee liegt… das ist der Ortler! Ein wunderschöner Berg!“

Soll heißen: Also die Richtung ist schon mal die Richtige, obs dann wirklich der Ortler ist, ist in diesem Moment doch sowas von egal.

7.       Die Fitnesslüge

„Mah, ich hab heute nicht mal anständig geschwitzt, war alles halb so wild.“

Soll heißen: Ich bin heute tausend Tode vor Anstrengung gestorben, aber das müssen meine Bergpartner ja nicht wissen!

8.       Die Partnerlüge

„Hey, das schaffst du ohne Probleme.“

Soll heißen: Oje, was bin ich für ein Freund?  Ich weiß, dass du hoffnungslos überfordert sein wirst, aber ich brauche für diese Tour unbedingt einen Seilpartner.

9.       Die Ausrüstungslüge

„Nein, wir brauchen keine Daunenjacke am Gipfel.“

Soll heißen: Ach Gott, das bisschen Wind am Grad wird dich schon nicht erfrieren lassen. Was haben wir früher bloß getragen, also es noch keine Funktionskleidung gab?

10.   Die Angstlüge

„Das hält bestimmt!“

Soll heißen: bitte sag du jetzt auch, dass das Wetter hält und wir nicht von einem schweren Gewitter überrascht werden! Ich bin mir nämlich gar nicht so sicher.

klein

In diesem Sinne, bis bald in den schönsten Bergen der Welt! :-)

Ihr Team der Kronplatz-Resort-Hotels

Judith am Februar 14th, 2014
Phlow-Autor Judith

gipfelbikenDamit unsere Gäste bei  der Mountainbike-Woche mit Gerrit Glomser und somit während den Trainingsfahrten und dem Rennen energietechnisch optimal versorgt werden, haben wir uns einen kompetenten Partner in Sachen Sportnahrung ins Boot geholt.

Die Schweizer Firma Sponser entwickelt Sportnahrung, deren Rohstoffe strengsten Qualitätsprüfungen unterliegen. Ständig versuchen die Entwickler, neueste Erkenntnisse der Sport- und Ernährungswissenschaft in ihre Arbeit miteinfließen zu lassen, um Profi- als auch Amateursportler bestens zu bedienen.

Die angebotenen Produkte decken die Bedürfnisse von Kraft-, Fitness- und Ausdauersportler gleichermaßen perfekt ab. Die Palette wird dabei in Power, Energy, Fit & Well und Pro eingeteilt. Natürliche Inhaltsstoffe garantieren auch während den Belastungen Geschmackserlebnisse, die bei vielen Sportnahrungsmitteln auf der Strecke bleiben. Dazu das Motto von Sponser:  „Schneller – länger – besser“.

Die Teilnehmer der Bikewoche erhalten zu Wochenbeginn ein Starterkit bestehend aus Trinkflasche, Gel, Riegel und Getränkepulver. Auch während des Rennens werden sie an unseren eigenen Verpflegungsstellen mit Sponser-Produkten verpflegt werden.

Auf dem eigenen Blog www.sportfood4you.ch werden die Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung ebenso diskutiert wie wertvolle Ernährungstipps für Training und Wettkampf. Reinsehen lohnt sich auf alle Fälle!

Gespannt auf wertvolle Erfahrungsberichte unserer Biker freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Let’s goooo!!!

logo_sponser

Judith am Januar 27th, 2014
Phlow-Autor Judith

gerrit_klienVom 06. bis 13. Juli veranstalten wir eine Bikewoche der Superlative als Vorbereitung zum bekannten Mountainbike-Marathon Dolomiti Superbike in Niederdorf. Dafür haben wir niemand Geringeren als den österreichischen Radprofi Gerrit Glomser für uns gewinnen können. Gerrit wird unsere Gäste die gesamte Woche über betreuen und wertvolle Tipps für den Renneinsatz am Samstag geben.
Die räumliche Nähe unserer Hotels zum Start- und Zielort in Niederdorf ermöglicht eine optimale Vorbereitung unter professioneller Führung. Neben geführten Touren mit dem Ex-Radprofi, die auf das Niveau der Gäste abgestimmt werden, bemühen wir uns abends, mit informativen und unterhaltsamen Vorträgen den perfekten Mountainbike-Tag in geselliger Runde ausklingen zu lassen. Für das leibliche Wohl sorgen unsere Gourmetköche, die  sich in dieser Woche  mit  speziellen  Bikesportler-Menüs besonders ins Zeug legen werden, damit auch ernährungstechnisch alles richtig gemacht wird. Denn starke Beine brauchen den richtigen Kraftstoff.

Wir überlassen nichts dem Zufall, deshalb bieten wir für die Vor- und Nachbehandlung der strapazierten Muskeln in allen Hotels im Wellnessbereich professionelle Sportmassagen an.

Die Inklusivleistungen dieser Bike-Woche sind:

  • 5 geführte Touren mit Radprofi Gerrit Glomser (darunter 1 x Streckenbesichtigung DSB)
  • Startgebühr für MTB-Marathon Dolomiti Superbike
  • Highlight: Kronplatz-Resort-Verpflegungsstation während dem Rennen Dolomiti Superbike
  • 1 Fahrradtrikot Team „Kronplatz-Resort“
  • 1 Finisher-T-Shirt
  • Starterpaket von Sponser (Schweizer Produzent hochwertiger Sportnahrung – www.sponser.it)
  • kostenloses Lunchpaket für alle MTB-Touren (Brot, Bananen)
  •  Nachmittagsbuffet zum schnellen Auffüllen der leeren Energiespeicher
  • Vorträge zum Thema Ernährung, Wettkampftaktik von Gerrit Glomser und Sponser
  • Kostenloser Waschservice Ihrer Fahrradbekleidung
  • Freie Benutzung der Wasser- und Saunawelten
  • 1 Gratismassage durch unsere diplomierten WellnesstrainerInnen

Programm:
Sonntag: Anreise, Empfang und Wochenausblick durch die Gastgeber und Gerrit Glomser
Montag: leichte Tour ins Tauferer-Ahrntal (mit interessanten Single-Trails)
Dienstag: Streckenbesichtigung der entscheidenden Abschnitte des Dolomiti Superbike
Mittwoch: Ruhetag
Donnerstag: Almtour in Olang
Freitag: „Einradeln“ fürs Rennen
Samstag:  Teilnahme am Dolomiti Superbike
Sonntag: „Ausradeln“ mit Verabschiedung und Überreichung der Finischer-Shirts

Wichtig: Änderungen aufgrund von Witterungsverhältnissen sind vorbehalten. Die Biketouren werden außerdem stets auf das Niveau der TeilnehmerInnen angepasst, eventuell wird auch in mehreren Gruppen gefahren (abwechselnd vormittags und nachmittags).

Täglich: „Radlertisch am Abend“ mit Gerrit Glomser mit interessanten Vorträgen zum Thema Ernährung, Wettkampf, Anekdoten eines Rennradprofis.

Preis Bikepackage: € 250,00

Preis für 7 Übernachtungen in den Kronplatz-Resort-Hotels

Berghotel Zirm:     ab € 710,00     www.berghotel-zirm.com

Hotel Kristall:     ab € 588,00        www.hotelkristall.it

Hotel Petrus:     ab € 735,00          www.hotelpetrus.com

Die Hotelpreise verstehen sich pro Person im DZ inkl. 3/4-Pension, Benutzung der Sauna- und Wasserwelt sowie allen Annehmlichkeiten der Kronplatz-Resort-Hotels.

4

Judith am Januar 14th, 2014
Phlow-Autor Judith

Vom 07. bis 08. Februar heißt es wieder Klappe runter und ab geht die Post beim spektakulären Team-Skicross-Rennen, bei dem sich Profis und Amateure gleichermaßen gegenüberstehen. Die neu gestaltete Rennpiste wird heuer mit Eisbergen und Hüttenjumps „verschärft“! Nix für schwache Nerven! 8252766968_7cdaae8f52_cDie dritte Auflage vom Red Bull Kronplatz Cross wird auch heuer wieder Athleten aus Italien, Frankreich, der Schweiz und Österreich zu uns nach Olang locken. Skigrößen wie Tomas Kraus und Kristian Ghedina drücken dem Event zusätzlich ihren Stempel auf!

Und anschließend wird beim Apres-Ski-Cross obligatorisch das Gassl gerockt! Be there!

Programm:

Freitag, 07. Februar

18 Uhr: Qualifikationsläufe Red Bull Kronplatz Cross

Samstag, 08. Februar

19 Uhr: Finale Red Bull Kronplatz Cross

8252767298_1cddd44729_c